Seniorin mit polnischer Betreuungskraft

Pflegebedürftige brauchen häufig eine umfassende Betreuung, die von Angehörigen allein nicht immer geleistet werden kann. Unterstützung und Entlastung bei der Pflege Ihrer Angehörigen erfahren Sie durch eine versierte 24-Stunden-Betreuung. Eine polnische Betreuungskraft ist in dem Zuge eine gute Option für eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Dabei kursieren oft zu Unrecht Vorurteile, nach denen Pflegebedürftige mit polnischen Pflegekräften Schwierigkeiten im Zusammenleben haben, da Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede vorherrschen. Diese Form der Betreuung ist jedoch häufig für alle Seiten ein Gewinn.

 


Polnische Betreuung – so funktioniert das Zusammenleben


Eine fremde Person im eigenen Haushalt aufzunehmen, das ist vielen Pflegebedürftigen oft im ersten Moment nicht geheuer. Wenn Pflegebedürftige oder Angehörige überlegen, eine polnische Betreuung zu engagieren, sind häufige Bedenken vor allem die möglichen Veränderungen im Alltag sowie Kommunikationsschwierigkeiten durch die unterschiedliche Sprache. Dabei ist die Umstellung oft gar nicht so groß, wie Sie vielleicht erwarten. Die polnische ähnelt der deutschen Kultur in vielen Dingen, damit fällt es der polnischen Pflegekraft zumeist leicht, sich in Deutschland zu integrieren. Auch die Integration in den Haushalt wird durch die kulturellen Ähnlichkeiten vereinfacht. Natürlich ist eine polnische Betreuungskraft kein enges Familienmitglied, aber das Zusammenleben bietet dennoch viele Vorteile und lässt sich angenehm gestalten. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihr pflegebedürftiger Angehöriger allein nicht zurechtkommt
  • Der Pflegebedürftige bleibt in seiner vertrauten Umgebung und wird vor Ort umfassend versorgt. Voraussetzung ist eine Unterbringungsmöglichkeit für die polnische Betreuung
  • Die Unterstützung im Alltag ermöglicht dem Pflegebedürftigen weiterhin ein möglichst eigenständiges Leben
  • Die Verständigung ist durch zumindest rudimentäre Deutschkenntnisse der Pflegekraft zumeist kein Problem. Entscheiden Sie sich für eine polnische Betreuung ohne Deutschkenntnisse, so ist eine nonverbale Kommunikation immer möglich und die Sprachbarrieren lassen sich im Laufe der Zeit gemeinsam weiter abbauen
  • Die oft langjährige Erfahrung und fundierten Kenntnisse der polnischen Betreuung ermöglicht eine gezielte Unterstützung Ihres Angehörigen, die an den Bedarf angepasst wird

Möchte Ihr Angehöriger nicht in ein Pflegeheim ziehen, benötigt im eigenen Zuhause aber umfängliche Hilfe bei den alltäglichen Dingen, dann ist eine polnische Betreuung eine gute Möglichkeit, diese Unterstützung zu gewährleisten. Auch wenn es zu Beginn eine Umstellung sein mag, mit jemand Fremden zusammenzuleben, so gewöhnen die meisten Pflegebedürftigen sich doch schnell an den neuen Mitbewohner. Oft wird die Gesellschaft sogar als sehr angenehm empfunden und motiviert den Pflegebedürftigen, wieder aktiver zu werden.


Kosten für die Pflege mit einer polnischen Betreuung


Die Kosten für die Pflege werden in der Regel nicht komplett von der Pflegekasse übernommen. Wenn Sie sich für eine deutsche Pflegekraft entscheiden, dann ist eine 24-Stunden-Betreuung oft erst ab etwa 7.000 € im Monat möglich. Mit einer polnischen Betreuung können Sie die Kosten deutlich reduzieren, müssen aber nicht auf Qualität verzichten. Ihr Angehöriger wird kompetent unterstützt und Sie werden entlastet. Die Kosten für die Pflege werden zum Teil von der Pflegekasse übernommen, den Rest müssen Sie als Angehöriger tragen. Sind Sie dazu nicht in der Lage, dann können sie auch auf weitere Förderungen und Steuervergünstigungen zurückgreifen, um die Versorgung Ihres Angehörigen zu gewährleisten.


Polnische Betreuung für Pflegebedürftige


Pflegekräfte aus Polen bringen oft eine hohe Expertise im liebevollen und pflegerischen Umgang mit Menschen mit und ermöglichen eine qualifizierte Unterstützung für den Pflegebedürftigen und für Sie als Angehörigen. Die 24-Stunden-Pflege aus Polen ist dabei deutlich kostengünstiger als eine von deutschen Pflegekräften übernommene Betreuung. Durch das Zusammenleben haben Sie die Sicherheit, dass Ihr Angehöriger rund um die Uhr gut versorgt wird und trotzdem weitestgehend autark bleiben kann. Die Pflegekraft sorgt für geistige Anregung und ermuntert Pflegebedürftige, soweit wie möglich aktiv zu bleiben. Daher ist eine Betreuung zu Hause für die meisten Pflegebedürftigen eine optimale Alternative und erspart diesen im Alter einen Umzug in eine unbekannte und unpersönliche Umgebung.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *