Polnische Pflegekraft sucht Lebensmittel aus

In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr Menschen pflegebedürftige Angehörige Zuhause von einer 24-Stunden-Betreuungskraft versorgen zu lassen. Das gewohnte Umfeld bleibt erhalten und gibt Ruhe und Kraft. Die ständige Anwesenheit der Pflegekraft vermittelt vor allem den Angehörigen die Sicherheit, dass jemand bei dem Familienmitglied ist, sich um dessen Sorgen und Nöte kümmert und im Notfall rasch und kompetent eingreifen kann.
 


 


So finden Sie eine Pflegekraft aus Polen


Im Vorfeld einer häuslichen Betreuung gilt es die optimal passende Person für diese Aufgabe zu finden. Wird eine polnische Pflegekraft gesucht, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

  1. Professionelle Vermittlungsagenturen für polnische Pflegekräfte
  2. Suche über Kleinanzeigenportale nach Selbstständigen Betreuungskräften
  3. Vermittlung über das Arbeitsamt und direkte Anstellung im Haushalt

Grundsätzlich ist es möglich eine polnische Pflegekraft über alle drei Wege legal zu beschäftigen. Dennoch sind die rechtlichen Risiken bei selbstständigen Betreuungskräften erheblich. Auch die direkte Anstellung von Personal über den Vermittlungsservice der Arbeitsagentur ist nur bedingt empfehlenswert, da der Verwaltungsaufwand hoch ist und die Betreuung nicht immer sichergestellt werden kann (bspw. bei Krankheit oder Urlaub des Personals).

Wird eine polnische Pflegekraft gesucht, ist die Unterstützung durch eine professionelle Agentur ratsam. Einer guten Vermittlungsagentur stehen bei der Suche mehrere tausend geprüfte Pflege- und Betreuungskräfte aus Polen zur Verfügung. Über Bewertungssysteme und Vorstellungsgespräche findet ein seriöser Anbieter verschiedene Vorschläge, die zu Ihren Anforderungen passen und stellt diese vor.

Die Entscheidung für oder gegen eine Betreuungskraft trifft letztlich dann die Familie bzw. die betreute Person. Dennoch kann die Agentur wertvolle Tipps bei der Suche nach und der Auswahl einer Pflegekraft aus Polen geben.

 

Dienstleistung einer Agentur

Im Gegensatz zur Direktanstellung ist eine Pflegekraft die über eine Agentur vermittelt wurde im Heimatland fest angestellt und wird nach Deutschland entsendet. Damit ist der Kunde Empfänger einer Dienstleistung und trägt nicht die Risiken eines Arbeitgebers.

 


Wie läuft die Suche nach einer Pflegekraft in Polen ab?


Je nach dem, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, läuft die Suche nach einer polnischen Pflegekraft unterschiedlich ab.

Wenn Sie selbst versuchen eine 24-Stunden-Betreuung über Kleinanzeigen zu finden, werden Sie schnell vor einer Flut von Angeboten stehen, bei denen nicht erkennbar ist, ob alle Gesetzte eingehalten werden. Eine selbstständige Betreuungskraft, der eine Scheinselbstständigkeit nachgewiesen wird, ist dann vom Kunden wie ein Angestellter zu entlohnen. Damit können im schlimmsten Fall Nachzahlungen von mehreren tausend Euro an die Sozialversicherungen fällig werden.

Sicherer ist die Suche über das Arbeitsamt. Hier ist allerdings der Aufwand enorm hoch und die Betreuung braucht mehrere Wochen Vorlauf. Sie können mit verschiedenen Bewerbern sprechen und geeignetes Personal auswählen, müssen dann jedoch auch alle Arbeitgeberpflichten tragen. Das bedeutet bezahlten Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und damit auch keine umfassende Sicherheit, dass die Betreuung immer gewährleistet ist.

Am unkompliziertesten ist die Suche mithilfe einer Agentur für polnische 24-Stunden-Pflegekräfte. Eine professionelle Agentur erfasst zunächst die Situation vor Ort und die Bedürfnisse der pflegebedürftigen Person. Anschließend haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche und Anforderungen an die polnische Pflegekraft zu formulieren.

Grundsätzlich gilt: Je mehr über die Situation bekannt ist, desto besser kann die Agentur auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

Sind erste Bewerber für die Stelle gefunden, spricht die Agentur im Vorfeld mit den Interessenten und prüft deren Referenzen. Damit wird sichergestellt, dass nur liebevolles und qualifiziertes Personal vorgestellt wird.

 

Warum Pflegepersonal aus Polen?

Der Grund für die Beliebtheit von Pflege- und Betreuungskräften aus Osteuropa ist die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal im EU-Ausland. Besonders in Polen haben viele Menschen im familiären Umfeld Erfahrung mit der Pflege gesammelt. Zusätzlich sprechen viele Polen bereits einige Worte Deutsch bzw. haben Verwandtschaft, die hier lebt.

Das Personal profitiert ebenfalls von diesem Modell. Für Pflegekräfte aus Polen gilt der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland. Dem Lohn steht in Polen eine deutliche größere Kaufkraft gegenüber als in Deutschland. Damit haben 24-Stunden-Pflegekräfte in ihrer Heimat ein gutes Auskommen.

Da während des Aufenthalts die Familie für Kost und Logis sorgt, sind auch die Ausgaben in Deutschland überschaubar. Viele Pflegekräfte aus Polen können es sich daher erlauben, sich nach einem Einsatz zwei bis drei Wochen zu erholen.

 


Suche nach einer polnischen Pflegekraft: Worauf bei der Personalauswahl achten?


War die Personalsuche erfolgreich, stehen im Idealfall zwei bis drei geeignete Vorschläge zur Verfügung. Viele Familien sind dann unsicher, worauf Sie bei der Auswahl einer geeigneten Pflegekraft achten sollen. Pauschale Antworten darauf gibt es nicht. Dennoch können einige Anhaltspunkte hilfreich sein.

Wer bei der Suche nach einer Pflegekraft auf die Hilfe einer Agentur gesetzt hat, ist hier im Vorteil. Durch die Erfahrung bei der Vermittlung osteuropäischer Pflegekräfte, kann der Berater wichtige Hinweise geben und mitteilen, welchen Eindruck die Betreuungskraft im Gespräch hinterlassen hat.

Besonders wichtig bei der Suche und Auswahl einer geeigneten Pflegekraft sind Referenzen. In der Regel werden Familien nach Abreise der Betreuungskraft nach einer Einschätzung der Leistung gefragt. Eine gute Vermittlungsagentur kann die entsprechenden Bewertungen vorlegen. Diese geben häufig den Ausschlag über die Auswahl einer Pflegekraft aus Polen.

 


Agenturen unterstützen nicht nur bei der Suche nach einer polnischen Pflegekraft


Mit der Auswahl einer 24-Stunden-Betreuung treffen Sie die Entscheidung, wie der Lebensabend Ihres Familienangehörigen gestaltet werden soll. Zur Organisation von häuslicher Pflege gehören jedoch verschiedene Aufgaben.

Eine gute Vermittlungsagentur übernimmt nicht nur die Suche nach der passenden polnischen Pflegekraft, regelt die Anreise und Personalwechsel, sondern hilft auch bei weiteren Fragen und unterstützt Sie bei Anträgen.

Besonders die Finanzierung der häuslichen Pflege will durchdacht sein. Eine kompetente Agentur sollte deshalb auch zu möglichen Förderungen und Hilfsmitteln beraten können oder zumindest umfangreiches Informationsmaterial bereitstellen.


Wie lange dauert es eine polnische Pflegekraft zu finden?


In der Regel vergehen zwischen Erstgespräch mit einer Vermittlungsagentur und Anreise ein bis zwei Wochen. Im Notfall ist es jedoch auch möglich eine Pflegekraft aus Polen innerhalb weniger Tage zu finden.

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass der ideale Vorlauf bis zum Betreuungsbeginn bei zwei bis drei Wochen liegt. Wenn in weiterer Zukunft eine polnische Pflegekraft gesucht wird, empfiehlt es sich zwar bereits Kontakt mit einer Agentur aufzunehmen, dennoch sollte mit der finalen Suche noch etwas gewartet werden, da die meisten Betreuungskräfte Ihre Einsätze ebenfalls mit kurzem Vorlauf annehmen.